Hamburg Company Tour

Hamburg Port Authority

Die Hamburg Port Authority (HPA) nimmt mit ihren 1800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als betriebswirtschaftlich ausgerichtete Anstalt des öffentlichen Rechts alle mit dem Hamburger Hafengebiet verbundenen Aufgaben wahr. Dazu gehören die Hafenplanung und -entwicklung, die Instandhaltung der Hafeninfrastruktur, die Gewährleistung der erforderlichen Fahrwassertiefen sowie die Sicherheit der Schifffahrt. Rund 300 km Schienen, 147 Brücken, 140 km Straße, 55 km Kaimauern sowie Tunnel, Schleusen und Leuchttürme liegen in ihrem Zuständigkeitsbereich. Die HPA bietet ihren Kunden einen 120 km weit im Landesinneren liegenden und daher mit deutlichen Standortvorteilen ausgestatteten Universalhafen. Sie ist Eigentümerin der meisten Flächen und vermietet diese langfristig an Unternehmen der Hafenwirtschaft. Bei der Durchführung ihrer Aufgaben achtet die Unternehmensführung auf eine Balance zwischen Ökologie und Ökonomie. Der Hafen verfügt über eine exzellente Hinterland Anbindung mit den wachsenden Anteilen der Verkehrsträger Bahn und Binnenschiff.

Hamburgs Hafen ist das Logistikzentrum Norddeutschlands und Träger wirtschaftlichen Wachstums. Die Aufgabe der HPA ist es, in allen Bereichen der Hafeninfrastruktur für Effizienz, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit zu sorgen. Die hierfür notwendigen Prozesse werden durch optimale IT- Informations- und Kommunikationstechnologien unterstützt. Engagiertes und zukunftsorientiertes Denken und Handeln sind die Basis. Die HPA will nicht nur die Voraussetzungen für einen wachsenden Hafen bieten, sondern diese Entwicklung aktiv fördern und mitgestalten.

Die HPA steht dort, wo Hafenalltag und Hafenzukunft aufeinandertreffen.

Ihre tägliche Aufgabe ist es, eine präzise und zuverlässige Hafeninfrastruktur, sichere Verkehrswege und effiziente, transparente Kommunikation auf dem Wasser und an Land zu gewährleisten. Mit Blick auf die Zukunft des Hamburger Hafens sucht die HPA innovative Ansätze, um das Wachstumspotenzial des Hafens nachhaltig zu nutzen und seine internationale Position langfristig zu stärken und auszubauen. Lösungs- und zukunftsorientiertes Denken und Handeln bestimmt die Arbeit in allen Bereichen und bildet die Grundlage für ein ganzheitliches Konzept für den Hamburger Hafen – jetzt und in Zukunft.

Ziel der HPA ist es, die Ansiedlung von Industriezweigen und Value Added Logistics im Hafengebiet zu fördern – für eine konsequente, langfristige Steigerung der Wertschöpfung im Hamburger Hafen.

  • Branche: Infrastruktur im Hamburger Hafen
  • Produkte: Spezifische Dienstleistung für den Hamburger Hafen
  • Standorte: Mehrere Standorte im gesamten Hamburger Hafengebiet verteilt
  • Mitarbeiter: Ca. 1.800
  • Bedarf an Hochschulabsolventen für 2017: Regelmäßiger Bedarf
  • gesuchte Fachrichtungen: Schwerpunkt IT sowie Bauingenieure (m/w); darüber hinaus Eisenbahningenieure (m/w), Wirtschaftsingenieure (m/w), Maschinenbauingenieure (m/w), Elektrotechnikingenieure (m/w), Verkehrsingenieure (m/w)
  • Einstiegsmöglichkeiten: Praktika, Abschlussarbeiten und Direkteinstieg
  • Praktika: In allen Unternehmensbereichen, insbesondere im technischen Bereich, möglich
  • Studien-/Bachelorarbeiten: In allen Unternehmensbereichen, insbesondere im technischen Bereich, möglich
  • Auslandseinsatz: Nicht möglich
  • Erwünschte Zusatzqualifikationen: Guter Studienabschluss, erste Berufserfahrung (Praktika, Nebenjob etc.), außeruniversitäres Engagement, technisches Interesse, Kommunikationsfähigkeit und analytisches Denken

Hamburg Port Authority AöR
Neuer Wandrahm 4
20457 Hamburg

Nadine Mikolasch
Personalmarketing & Rekrutierung
Tel.: +49 40 42847–2376
E-Mail: Nadine.Mikolasch@hpa.hamburg.de

 

Scroll To Top